Vortrag über die Parkinson-Krankheit im Seniorenpflegeheim CASA REHA »Angerhof« in Glienicke

06. März 2015 vom CASA REHA Seniorenpflegeheim Angerhof
Schlagworte: , , , , , , , , , , ,

Vortrag über die Parkinson-Krankheit im Seniorenpflegeheim CASA REHA »Angerhof« in Glienicke

So viel Interesse hat selbst das Team des Seniorenpflegeheims »Angerhof« überrascht: Fast 30 Personen – Mitarbeiter, Bewohner, Angehörige und Gäste – drängten sich in der Cafeteria, um den Vortrag des Neurologen Dr. Thomas Karl Gratz zu hören!

Parkinson ist eine langsam fortschreitende neurologische Erkrankung, die im Jahr 1817 erstmals vom britischen Arzt James Parkinson beschrieben wurde. Umgangssprachlich ist sie auch als Schüttellähmung bekannt, was gleichzeitig ein augenfälliges Symptom benennt.

Die Feststellung der entsprechenden Diagnose erfolgt überwiegend zwischen dem sechsten und achten Lebensjahrzehnt – in Deutschland sind schätzungsweise 300.000 bis 400.00 Menschen an Parkinson erkrankt.

Die Ursachen der Krankheit sind vielschichtig, aber es gibt Studien, die zum Ergebnis kommen, dass schon tägliche Bewegung beispielsweise das Erkrankungsrisiko senken kann.

Typischerweise zum Krankheitsbild gehören neben dem bereits erwähnten Zittern auch Schmerzen und eine Minderung der Beweglichkeit.

Die Medizin ist leider immer noch überwiegend auf die Behandlung von Symptomen beschränkt; rechtzeitig begonnen ermöglicht diese jedoch vielen Patienten auf Jahre ein nahezu unbeschwertes Leben.

Im Anschluss an die Ausführungen von Dr. Gratz wurden auch persönliche Fragen der Anwesenden fachkundig beantwortet.

Das Seniorenpflegeheim CASA REHA »Angerhof« in Glienicke führt in regelmäßigen Abständen immer wieder  Informationsveranstaltungen zu spannenden Themen durch. Alle Interessierten sind dazu herzlich gerne willkommen!